Das Isolierteam | Dämmarten

DÄMMARTEN

Nachträgliche Kerndämmung im Bestand ist mit Einblasdämmstoffen möglich:

DUROLAN-Dämmschaum
wird mittels Spezialmaschinen fachgerecht eingeschäumt. Früher war vor allem in Mittel- und Norddeutschland der Hausbau mit dem so genannten zweischaligen Mauerwerk (Hohlwand) üblich. Diese in der Regel zwischen 5 - 12 cm starke Hohlschicht lässt sich nachträglich mit hochwertigem Dämmstoff verfüllen. Bei einer zweischaligen Außenwand bezeichnet man die vollständige Verfüllung des Hohlraumes auch als Kerndämmung.

ISOCELL-Zellulosedämmung
kommt unter anderem bei Dachschrägen, obersten Geschoss- und Zwischendecken, Fußböden zwischen Polsterhölzern, Außen- und Innenwänden in Ständerbauweise, Innenwand- und Fassadendämmungen, Pufferspeichern und Installationsschächten zum Einsatz. ISOCELL kann sowohl beim Neubau als auch bei der Sanierung angewendet werden und entfaltet seine positiven Produkteigenschaften vor allem auch im Niedrigenergie- und Passivhausbau.

DUROPERL-Dämmgranulat
ermöglicht anspruchsvollen Schall- und Wärmeschutz. Bis in den letzten Winkel werden Hohlräume sicher und lückenlos verfüllt. Die extra leichte Hohlraumschüttung kommt immer dann zum Einsatz, wenn anspruchsvoller Schall- und Wärmeschutz bei geringst möglicher statischer Belastung der Deckenkonstruktion gefordert ist - ohne kompliziertes Zuschneiden, ohne Verschnitt, ohne Abfall. Das bedeutet schnelles und effektives Arbeiten bei exakt vorausberechenbarem Materialbedarf.

Wenn Sie Fragen zu unseren Produkten haben, rufen Sie uns an.
Telefon 05722-2 86 60 20

Weitere Informationen finden Sie hier: Download Prospektmaterial